Der Ausbilder als Coach

Ziel:

Ob die betriebliche Ausbildung gelingt, hängt im Wesentlichen von den Ausbildern und Ausbilderinnen ab. Ihre Aufgaben: Auszubildende betreuen, beraten und beurteilen. Dieser Auftrag versteht sich zunehmend als Coaching-Prozess.

 

Ihr Nutzen:

Sie lernen die Aufgaben eines Coaches kennen und erlernen Handlungs-, Konflikt-  und Kommunikationsmethoden, die die Eigenständigkeit und Selbstverantwortung der Auszubildenden stärkt.

 

Zielgruppe:

Ausbilder/-innen sowie ausbildende Sachbearbeiter/-innen

 

Inhalte:

  • Ausbildertypen
  • Reifegrade der Auszubildenden
  • Was bedeutet Coaching in der Ausbildung?
    Angebot und Mitwirkung klären
  • Methoden und Instrumente des Coachings
    Motivation
    motivierende Gesprächsführung
  • Umgang mit Konflikten
    Konflikte erkennen
    Konflikte ansprechen
  • Eigene Veränderungsplanung

 

Methoden:

Trainer-Input, Kleingruppenarbeit, Einzelarbeit, Rollenwechsel, Rollenspiele, Gruppendynamische Übungen, Kollegiale Beratung

 

Dauer:

2 Tage

 

Terminvorschläge:

Nach Absprache

 

Teilnehmer:

Maximal 12 Teilnehmer/-innen

 

Seminarunterlagen:

Ausführungen zu einzelnen Themen, z.B. Ausbildertypen und Reifegrad des Auszubildenden, Test zum eigenen Ausbildertyps, Arbeitsblätter zu konkreten Aufgabe- und Fragestellungen, Arbeitsblatt zum Praxistransfer

 

 

Referentin

Ilona Vogel, Trainerin und Professioneller Coach, Hochschuldozentin

Führungskraft im öffentlichen Dienst

 

Ilona Vogel GmbH

Im Gründchen 20

36103 Flieden

Telefon: 01573 729 11 37

Nutzen Sie die Förder-möglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ilona Vogel

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.